Referenzen

Category

Architekturfotografie

Die Architekturfotografie legt neue Sichtweisen offen

Mit der Architekturfotografie interpretiert der Architekturfotograf Räume und Gebäude auf eigene, subjektive Art und Weise. Die Architekturfotografie kann die Arbeit des Architekten künstlerisch begleiten und neue Sichtweisen offen legen. Im Bild: Die Kubushäuser in Rotterdam, die von dem Architekten Piet Blom auf der Basis von würfelförmigen, auf einer Ecke stehenden Baukörpern entwickelt wurden. Foto: Rolf Mauer  ...

Publizieren von Architekturjournalismus

Rolf Mauer verantwortet als Chefredakteur und Herausgeber seit 2009 die AZ/Architekturzeitung. Die AZ/Architekturzeitung ist eine Publikation und Fachzeitschrift für Architekten, Ingenieure, Bauingenieure, Ziviltechniker, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner in Deutschland, Österreich sowie in der Schweiz. Als Architekturmagazin und Architekturzeitschrift unterstützt die AZ/Architekturzeitung Architekten, Bauingenieure, Ingenieure und Planer sowohl mit Nachrichten und Meldungen zu aktuellen Architekturdiskussionen, als auch mit Berichten über Produktneuheiten, neue Baustoffe und Baumaterialien. Wir informieren über Termine und Innovationen in der Bauindustrie. Die Rubrik Studium ist den Studenten, Lehrenden und Lernenden...

Architekturfotografie von Architekturjournalist
Porta Fira Towers von Toyo Ito und b720 Arquitectos

Porta Fira Towers von Toyo Ito und b720 Arquitectos

Die Torres Venecianes, die Venezianischen Türme an der Plaça d’Espanya in Barcelona waren 1929 eines der Wahrzeichen der 20. Internationalen Weltausstellung Exposició Internacional de Barcelona. Die 47 Meter hohen Türme sind dem Campanile, dem weltbekannten Glockenturm der Basilica di San Marco in Venedig, nachempfunden. Sie wurden 1929 von Ramon Reventés gebaut und markieren auch heute noch den Beginn der Prachtstraße Avinguda de la Reina María Christina. Zwischen den Türmen befand sich der Haupteingang zur Ausstellung. Die 20. Internationale Weltausstellung hat...

Interview mit Stefan Behnisch zum John and Frances Angelos Law Center der University of Baltimore

Interview mit Stefan Behnisch

Das neue »John and Frances Angelos Law Center« vereint erstmals alle Räume der juristischen Fakultät der Universität von Baltimore unter einem Dach. Durch die Nähe des Standorts zum Hauptbahnhof, der »Penn Station«, und direkt gegenüber des Jones Falls Expressway, einer von Baltimores wichtigsten Schnellstraßen, markiert das Gebäude den nördlichen Eingang zur Innenstadt und zum Campus. Es zeigt das Engagement der Universität im Hinblick auf die andauernde städtebauliche Erneuerung und Weiterentwicklung der Stadt. Das 12-geschossige, 69 Meter hohe Universitätsgebäude setzt sich aus...

Architekturjournalist Architekturartikel

Architekturartikel: Kirchenbau – Orte die zum Bleiben verführen

Unsere Kirchen und ihre Ausstattung an religiöser Kunst stellen ein bedeutendes kulturhistorisches Erbe unserer Zivilisation dar. In allen Zeiten war sich die Kirche, auch während den größten gesellschaftlichen Veränderungen, ihrer Verantwortung als Bauherr öffentlicher Gebäude bewusst und nahm diese Aufgabe mit großer Sensibilität und Erfahrung wahr. Der zeitgenössische Kirchenbau und die moderne sakrale Architektur sind für unsere Gesellschaft  identitätsstiftend. Kirchliches bauen ist nicht nur seit ewigen Zeiten ein nachhaltiges bauen, weil mit Qualität und guter Materialwahl kulturelle geistliche Zentren entstehen,...

Stadtmuseum in Kaufbeuren von Metaraum Architekten

»Es gab auf den ersten Blick nicht viel zu gestalten«, untertreibt der Architekt Marcus Lembach angesichts der Aufgabe, das Stadtmuseum Kaufbeuren zu sanieren und mit einem Neubau zu ergänzen. Die Planer waren trotzdem kreativ und zitieren eine ortstypische Besonderheit: den Kaufbeurer Giebelschmuck. Eigentlich, so formulieren es die Architekten von Metaraum, ging es im 2007 ausgeschriebenen Wettbewerb nur darum, einen Altbau um diverse Funktionen zu erweitern. Erst im weiteren Verlauf des Entwurfs wurde klar, dass das Gebäude – als echter Ort...